Der Weg

 


Streckenbeschreibung


Beginnend in Mannheim Käfertal ging es durchs Südliche Ried rechtsrheinisch bis Gernsheim, wo der Rhein mit einer Fähre überquert wurde. Anschließend passierten wir linksrheinisch die Ausläufer des Pfälzerwaldes sowie Hunsrück, Moseltal und Eifel. Durch die ehemaligen Braunkohleabbaugebiete an der Erft erreichten wir schließlich das Rheinland und überquerten in Düsseldorf Kaiserswerth erneut den Rhein per Fähre. Jetzt galt es das Ballungszentrum Ruhrgebiet zu durchqueren und zwar vorbei an Duisburg, Mülheimn Essen und dem Baldeneysee. Durch das Sauerland und das Bergische Land gelangten wir nun ins Weserbergland und Schaumburger Land. Bis Hameln folgten wir dem Lauf der Weser um dann nördlich in die Lüneburger Heide abzubiegen und schließlich, nordöstlich von Hamburg, mit der Hohwachter Bucht die Ostsee zu erreichen.

Der Schreib-Ritt führt durch sieben westdeutsche Bundesländer in der Reihenfolge:
Baden-Württemberg / Hessen / Rheinland-Pfalz / Nordrhein-Westfalen / Hessen / Niedersachsen / Schleswig-Holstein.

Insgesamt wurden in 158 Tagen über 1350 Kilometer durch Deutschland zurückgelegt. Das entspricht durchschnittlich 113 Tagesetappen à 15 Kilometer. Je nach Höhenlinien, Wetterlage oder Komplikationen in fremdem Gelände brauchten wir für eine Tagesetappe von 15 Kilometern zwischen 3 und 6 Stunden. Es gab Tage, an denen unsere Tagesetappe nach fünf Kilometern endete, weil wir einen spannenden Ort erreichten oder auf nette Menschen trafen, die etwas zu erzählen hatten. Es gab Tage, an denen wir 30 Kilometer und mehr wanderten. Die Pausen, in denen Lotte graste und ich mir die Landschaft ansah, gehörten zu unserer Art des Reisens dazu. Die Streckenplanung lies genügend Zeit für Aufenthalte zur Geschichtensuche, für die Schreibarbeit an fremden PC’s unterwegs und für Unvorhersehbares.